Erndtebrück, Luftraumüberwachung (Ebschloh) - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kommandostände, Control Center, Flugabwehr > Control Center, CRC > Deutschland > Erndtbrück, Bunker "Erich"
Kommandostände (Gefechtsstand, "CRC" Control and Reporting Center, "CAOC" Combined Air Operations Centre, Luftabwehr Flab-FlaRak, NADGE) in Europa
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
  • Luftraumübewachung (Ebschloh)

NATO Kennung : Loneship
Status              : Militärische Nutzung
Status heute     : Militärischer Sicherheitsbereich
Ansicht             : Liegenschaft, 2012 (3)
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen
Linienplan (Kommandostände / Control and Reporting Center)

Verbindungen
Luftraumüberwachung, Ebschloh > Bunker "Erich" - Cable Line
Entfernung zwischen den Stationen - 1,65 Km
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Ebschloh [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Der Ebschloh ist ein 686,5 m ü. NHN hoher Berg im Rothaargebirge und die höchste Erhebung im Gemeindegebiet von Erndtebrück im nordrhein-westfälischen Kreis Siegen-Wittgenstein.

Auf dem Ebschlohgipfel liegt in Militärischem Sperrgebiet ein Luftwaffen-Stützpunkt des Einsatzführungsbereichs 2 zur Luftraumüberwachung. Schon von weitem sichtbar ist die Radarkuppel, unter denen Radarantennen installiert sind; früher waren es zwei Kuppeln. Gemeinsam mit weiteren in Deutschland verteilten Radarstationen bildet die Erndtebrücker Radarstation einen Verbund, der zivile und militärische Flugobjekte rund um die Uhr – sieben Tage die Woche – erfasst und überwacht. Rund 400 m nordöstlich des Gipfels liegt, zum Sperrgebiet gehörend, auf rund 660 m Höhe der Schießstand Ebschloh." [3]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Thema, Luftverteidigungsbunker Erndtebrück [4]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Der Luftverteidigungsbunker Erndtebrück, genannt Bunker Erich, ist ein teilweise noch genutzter, ehemals geheimer NATO-Bunker in der Nähe von Erndtebrück im Rothaargebirge (Nordrhein-Westfalen) von dem aus die militärische Luftraumüberwachung in Zentralbereich des deutschen Luftraums im Kalten Krieg gesteuert wurde." [4]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
und das NADGE Radar System

Die NADGE Radar Station Erndtebrück, NADGE Radar Deutschland (2) (4) (6) (*) ist mit dem Combined Air Operations Centre (CAOC 2) in Uedem der deutschen Luftwaffe in Uedem verbunden.

"2008 wurde das kombinierte Luftoperationszentrum der Deutschen Luftwaffe (CAOC 2) in Uedem deaktiviert

2013 und als CAOC Uedem im Jahr 2013 reaktiviert. CAOC  Uedem ist für den NATO-Luftraum nördlich der Alpen verantwortlich. Die HADR-Radars sind eine Variante des HR-3000-Radars, während die RRP-117-Radare eine Variante der An / FPS-117 sind." [5]

(*) 02. Control and Reporting Centre 2 (Einsatzführungsbereich 2), in Erndtebrück
    03. Operations Squadron 21, in Erndtebrück
    04. Operations Support Squadron 22, in Erndtebrück
    06. Remote Radar Post 240 "Loneship", in Erndtebrück with GM 406F
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
heute (1)

2018, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(3) Wikipedia, Liegenschaft 2012
(3) Datei:Ebschloh bei Erndtebrück.JPG

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Ebschloh
[4] Wikipedia, Luftverteidigungsbunker Erndtebrück
[5] Wikipedia, NATO Integrated Air Defense System (NADGE)
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü