Auenhausen, Luftraumüberwachung (Höhe 318) - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Control Center > Control Center, CRC > Deutschland > Auenhausen, Bunker "August"
Kommandostände (Gefechtsstand, "CRC", "CAOC", Flab-FlaRak Hawk, Flab-FlaRak Nike, Flab-FlaRak Pershing, NADGE)
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        

NATO Code  : Backwash
Status          : Militärische Nutzung
Status heute : Militärischer Sicherheitsbereich
Ansicht         : Liegenschaft, 2020 (3)
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen
Linienplan (Kommandostände / Control and Reporting Center)

Verbindungen
Auenhausen > Verbindung in das nationale Fernmeldenetz - Cable Line
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Auenhausen [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia
"Auenhausen ist ein Ortsteil der Stadt Brakel im Kreis Höxter, Regierungsbezirk Detmold in Nordrhein-Westfalen. In Auenhausen, das ca. 3,79 km² Fläche aufweist, lebten Ende 2020 115 Einwohner. Auenhausen gehört zum Stadtbezirk „Auenhausen-Frohnhausen-Hampenhausen“.

In Auenhausen ist ein Phased-Array Radarsystem vom Typ GM 406F zur Luftverteidigung installiert. Der Abgesetzte Technische Zug 242 (AbgTZg 242) der Luftwaffe betreibt die Radaranlage und untersteht dem Einsatzführungsbereich 2. Während des Kalten Krieges waren zwei Radome und ein Führungsbunker in Betrieb. Die eigentliche Kaserne befand sich in Borgentreich." [3]
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
die Geschichte

Die Kampfführungsanlage "August", Führungsgefechtsstand und Radargerätestellung waren gemeinsam in einer Liegenschaft untergebracht.
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
und das NADGE Radar System

Die NADGE Radar Station Auenhausen, NADGE Radar Deutschland (11) und 13) ist mit dem Combined Air Operations Centre (CAOC 2) in Uedem der deutschen Luftwaffe in Uedem verbunden.

"2008 wurde das kombinierte Luftoperationszentrum der Deutschen Luftwaffe (CAOC 2) in Uedem deaktiviert

2013 und als CAOC Uedem im Jahr 2013 reaktiviert. CAOC  Uedem ist für den NATO-Luftraum nördlich der Alpen verantwortlich. Die HADR-Radars sind eine Variante des HR-3000-Radars, während die RRP-117-Radare eine Variante der An / FPS-117 sind." [5]
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
heute (1)

2018, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
2022, Zufahrt zu der Liegenschaft. (1)
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(3) Wikipedian, radarstation
(3) Datei:Auenhausen - Radarstation.jpg

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Auenhausen
[4] Wikipedia, Einsatzführungsbereich 2
[5] Wikipedia, NATO Integrated Air Defense System (NADGE)
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü