MG-Rheindahlen, Military Cemetery - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstige Objekte > Gedenkstätten, Museen > Deutschland > MG-Rheindahlen, Military Cemetery
Sonstige Objekte in Deutschland, (Gedenkstätten und Museen)
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        

51°10'02.65"N/6°18'38.86"O - 66 m.üNN
Status          : Militärfriedhof
Status heute : Military Cemetery
Ansicht        : Liegenschaft, 2013 (PA)
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bilddokumentationen, 2013

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, JHQ Rheindahlen [2]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Das JHQ (von: Joint Headquarters, deutsch: gemeinsames Hauptquartier) Rheindahlen war ein militärischer Stützpunkt nördlich von Rheindahlen im Mönchengladbacher Stadtbezirk West.

Er diente von 1954 bis 2013 als Hauptquartier verschiedener Verbände der britischen Streitkräfte und der NATO. Er beherbergte unter anderem den Stab des Allied Rapid Reaction Corps (ARRC), einer Schnellen Eingreiftruppe der NATO. Das JHQ Rheindahlen bildete einen eigenen Stadtteil (Hauptquartier) mit (von 1954 rund 12.000) nurmehr 622 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2018) und 2000 Gebäuden, einschließlich Schulen, Kirchen, Theater (ehemalig), Sportplätzen und Einkaufszentrum." [2]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

die Geschichte

Der Militärfriedhof befindet sich am Eichhofweg in Mönchengladbach - Rheindahlen. Es war der Friedhof der Britischen Rheinarmee, auf dem die Mitglieder der Armee und ihre Familienangehörigen bestattet wurden. Der Friedhof entstand 1950 und mit der Schließung des Hauptquartiers im Juli 2013 endeten auch die Beisetzungen auf diesem Militärfriedhof. Die Friedhofsanlage wird seit der Schließung von der Commonwealth War Graves Commission (CWGC) gepflegt und verwaltet.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

heute (1)

2020, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2013, Zufahrt zu der Liegenschaft.
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
Bild - Quellenangaben
(PA) Privates Archiv
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, JHQ Rheindahlen
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/JHQ_Rheindahlen
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü