Seebach (Hornisgrinde), SWR Sender - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstige Objekte > Zivile Transmitter > Deutschland
Sonstige Objekte in Deutschland

Zivile Objekte (Transmitter)
  • Seebach
  • Hornisgrinde
  • SWR Sender
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
  • Hornisgrinde, SWR Sender
48°36'39.56"N/08°12'06.43"O - 1126 m.üNN
Höhe über GND : 206,8 m. [3]
Status               : Kommerzielle Nutzung
Status heute      : Die Anlage ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.
Ansicht              : SWR Sender, 2012
Weitere Nutzung der Liegenschaft durch:
Seebach (Hornisgrinde)
Hornisgrinde
Seebach (Hornisgrinde)
Hornisgrinde
Militärische Objekte
(WK II)
Seebach (Hornisgrinde)
LVZ West Stellung
Militärische Objekte
(Kasernen)
Seebach (Hornisgrinde)
Französische Kaserne
Zivile Objekte
(Transmitter)
Seebach (Hornisgrinde)
Mobilfunk Transmitter
Zivile Objekte
(Transmitter)
Seebach (Hornisgrinde)
Telekom Transmitter
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Übersichtspläne - Bezeichnungen
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, 2012
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Sender Hornisgrinde [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia
"Der Sender Hornisgrinde ist ein Grundnetzsender des Südwestrundfunks (ehemals Südwestfunk) für Hörfunk. Er befindet sich auf der Hornisgrinde, dem höchsten Berg des Nordschwarzwaldes, in einer Höhe von 1125 m ü. NN. Als Antennenträger dient ein 206 Meter hoher Sendeturm in Stahlbetonbauweise, der von 1971 bis 1972 errichtet wurde.
Mehrere andere Unternehmen nutzen den Sendeturm für ihre Funkdienste, darunter der Mobilfunknetzbetreiber E-Plus und die Bundeswehr. Seit 2005 wird von hier auch der Deutschlandfunk ausgestrahlt, dessen Sender vom SWR im Auftrag und auf Rechnung des zuständigen Netzträgers Media Broadcast betrieben wird." [3]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

heute (1)

2018, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2012, Zufahrt zu der Liegenschaft.
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Sender Hornisgrinde

"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü