Aurich - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Systeme nach dem ACE-High System > AFCENT, CIP 67 > Aurich
Systeme nach dem ACE-High System, (AFCENT Microwave System - CIP 67), von 1967 bis heute
  • (Stationäre Fm-Station)
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        

53°30'32.04"N/7°26'34.83"O - 10 m.üNN
Antennen ü. GDN    : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code               : AEMQ
Site Nummerierung : 1
Status                    : Aufgegebene Nutzung
Status heute           : Renaturierte Liegenschaft
Ansicht                   : militärische Liegenschaft der ACE-High Station
Aurich - Tannenhausen, in den 60er Jahren.
Der in der Bildmitte erkennbare Betonmast, mit der Parabolantenne, strahlt in Richtung der AFCENT Microwave Station CIP 67 - Station Brockzetel. (4)

Weitere Nutzung der Liegenschaft durch:
SystemPositionStation
ACE-High SystemAurich
Aurich
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen
Linienplan, von 1967 (CIP-67, AFCENT Microwave System)
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, in der Betriebsphase (4) (5)
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, 2012
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Aurich [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia

"Aurich  ist die Kreisstadt des Landkreises Aurich in Ostfriesland im Nordwesten Niedersachsens. Aurich ist die zweitgrößte Stadt Ostfrieslands – sowohl nach Einwohnern (hinter Emden) als auch nach der Fläche (hinter Wittmund). Mit 42.490 Einwohnern (30.06.2021) ist Aurich eine selbständige Gemeinde sowie eine Mittelstadt und wird in der Raumordnung des Landes Niedersachsen als Mittelzentrum geführt.

Bereits seit 1866 ist Aurich Garnisonsstadt. In der 1937 entstandenen Blücher-Kaserne im Stadtteil Sandhorst war die 4. Luftwaffen-Division der Bundeswehr beheimatet. Das Munitionsdepot in Dietrichsfeld war zeitweilig das größte der Marine in Deutschland. Im Stadtteil Brockzetel befindet sich darüber hinaus eine Radar-Anlage, die den norddeutschen Luftraum überwacht. Bis Dezember 2010 waren in Aurich etwa 1.000 Soldaten stationiert. Nach Auflösung des Einsatzführungsbereich 4 in Brockzetel und des Kommandos der 4. Luftwaffendivision sind es nur noch etwa 110, die in Dietrichsfeld stationiert sind. Die Aufgaben des Einsatzführungsbereich 4 übernahm der Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück. Die Wartung der Radar-Anlage in Brockzetel nimmt seitdem der abgesetzte technische Zug 244 wahr." [3]
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Thema, Tannenhausen [4]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR   - Wikipedia

"Tannenhausen ist ein Ortsteil der Kreisstadt Aurich im Landkreis Aurich in Ostfriesland, Niedersachsen. Tannenhausen liegt inmitten eines sandigen Heidegebietes. Am Ortsrand befindet sich der mit 89,2 Hektar (0,892 Quadratkilometer) größte Hochmoorsee Deutschlands, das „Ewige Meer“. Besonderes beliebt ist eine ehemalige Kiesgrube, die zu einem stark besuchten Badesee für die Region geworden ist (Badesee Tannenhausen). Ebenfalls beliebt ist der Silbersee im angrenzenden Meerhusener Wald (Dietrichsfelder Straße). Der See befindet sich im Ortsteil Bernuthsfeld. Das umgebende Waldgebiet erstreckt sich über die Ortsteile Tannenhausen, Dietrichsfeld und Sandhorst. In diesem Waldsee darf jedoch nicht gebadet werden." [4]
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Thema, Richtfunkstation Tannenhausen [5]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia

"Die Richtfunkstation Tannenhausen ist eine ehemalige militärische Liegenschaft auf dem Gebiet der Stadt Aurich in Ostfriesland. Die Anlage war Teil des ACE-High-Richtfunksystems, ein von der NATO in Auftrag gegebenes Frühwarnsystem, in dem ein Netz von miteinander in Verbindung stehenden Richtfunkstationen eine verlässliche und abhörsichere und unmittelbare Kommunikation innerhalb der NATO-Mitgliedstaaten mittels der Troposcatter-Technik gewährleisteten sollte. Das System sollte auch dann noch funktionieren, wenn Kurzwellenverbindungen nach dem Einsatz von Kernwaffen beeinträchtigt worden wären." [5]
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
die Daten

Die AFCENT CIP 67 - Station Aurich - war auf der militärischen Liegenschaft der ACE-High Station Aurich - Tannenhausen installiert.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
die Geschichte (4)

Die militärische Liegenschaft der ACE-High Station Aurich befindet sich auf historischen Boden. Im Jahr 1939 wurde im Bereich der Goldensteinbrücke mit den Bauarbeiten für einen Scheinflughafen begonnen. Hier befindet sich heute noch eine Flakstellung aus dem WKII und ein Unterkunftsgebäude für die Mannschaften,sowie verschiedene weitere verbunkerte Feuerstellungen, deren Geschütze seiner Zeit nicht installiert worden sind. Die Bundeswehr hat die von der NATO genutzte militärische Liegenschaft im Jahr 1996 geschlossen und die militärische Liegenschaft dann im Jahr 1997 an das Bundesvermögensamt überstellt.

Über einen langen Zeitraum war die Frage ungeklärt, wer für den Rückbau und die Rekultivierung des 5 ha grossen,im Landschaftsschutzgebiet gelegenen militärischen Liegenschaft zuständig war. Zu der Rekultivierung der Liegenschaft gehörte auch die Demontage der vier Stück 20 mtr.Krupp - Scatter Antennen, für die südliche Transmitter Richtung > Station Lammersdorf und für die nördliche Transmitterrichtung > Station Kollemorten - Dänemark, des L.o.S. Betonturmes für die Transmitterrichtung zu der AFCENT CIP 67 - Station Brockzetel, das Personal - Building, das Radio Equipment - Building,das Power - Building, verschiedene Nebengebäude, wie Garagen und Hundezwinger, sowie die Wachgebäude im Eingangsbereich der Liegenschaft. In diesem Zusammenhang wurden auch die Wege- und Platzbefestigung des Stationsgeländes komplett entfernt. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde der 50 m2 grosse Bunker nicht abgetragen, sondern unterhalb der Erdoberfläche mit Sand verfüllt. Auch die Fundermente der 20 mtr. Krupp - Scatter Antennen wurden bis unterhalb der Erdoberfläche mit Sand verfüllt.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
heute (1)

Die militärische Nutzung der Liegenschaft durch das AFCENT-CIP 67 System wurde vollständig beendet
Die militärische Nutzung der Liegenschaft wurde vollständig beendet. Nach der erfolgten Rekultivierung der Liegenschaft sind prinzipiell keine "Altlasten" mehr erkennbar.
2015, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar
2019, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
2013, Zufahrt über die Goldensteinbrücke zu der renaturierten ex Liegenschaft.
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
Bild - Quellenangaben
(PA) Privates Archiv
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(2) AFCENT CIP 67 / Basis
(2) Quellenschutz, ID 372_01
(3) Wikipedia, Allied Joint Force Command Brunssum
(3) Logo, Coat of arms of Allied Joint Force Command Brunssum
(4) Liegenschaft n den 60er Jahren
(4) Quellenschutz, ID 302_01
(5) Undatierte Luftbildaufnahme aus den 60er Jahren
(5) Quellenschutz, ID 371_01
(6) Wikipedia, Datei:HistorischesMuseumAurich44.jpg
(7) Wikipedia, Datei:Butterbrodkaese.jpg
(8) Wikipedia, Datei:RichtfunkstationTannenhausen-Koenigskeil-Berumerfehner-Moor-2020-21-msu--6191.jpg

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Aurich
[4] Wikipedia, Tannenhausen
[5] Wikipedia, Richtfunkstation Tannenhausen

"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü