Ruppertsweiler, Rx Site (Breitenbach), Funkempfangsstelle - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kommandostände, Control Center, Flugabwehr > Control Center, CRC > Deutschland > Ruppertsweiler, Bunker "Arius RUF I-RUF II"
Kommandostände (Gefechtsstand, Control Center CRC und CAOC, Luftabwehr Flab-FlaRak, NADGE) in Europa

Kommandostände (CRC)
  • Breitenbach
  • Funkempfangsstelle, Rx Site > Bunker "RUF I"
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
  • Funkempfangsstelle, Rx Site > Bunker "RUF I"
49°25`36.94"N/7°16'34.54"O - 434 m.üNN
Site Code     : BBH
Status          : aufgegebene Nutzung
Status heute : Militär Terrain
Ansicht         : Liegenschaft, 2017

Emfangsanlage; Rx steht für den englischsprachigen Begriff Receiver,
Sendeanlage;    Tx steht für den englischsprachigen Begriff Transmitter
Weitere Nutzung der Liegenschaft durch:
Breitenbach
Polygone Site
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
NATO Bunker, Kommandostände - Linienplan
Funkempfangsstelle - Rx Site (Breitenbach) >AFCENT - Station Leimen-Christeleck - Channel Capacity 36 - L.o.S.-Line
Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 42,2 Km
Funkempfangsstelle - Rx Site (Breitenbach) > AFCENT CIP 67 - Station Potzberg - L.o.S.-Line - Channel Capacity 24  
L.o.S.-Line - Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie 18,2 Km
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, 2017
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Ruppertsweiler [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia
"Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Ort Bestandteil der sogenannten Pirmasens Military Community. Auf dem Gemeindegebiet befanden sich der NATO-Kommandobunker „Arius RUF 1“, der als Ausweichsitz des NATO-Hauptquartiers AIRNORTH diente, sowie das Ruppertsweiler Warehouse 7608 und die Ruppertsweiler Ammo Area 65, die alle 1992 aufgegeben wurden. Bis dahin befand sich vor Ort außerdem ein Soldatensender des American Forces Network." [3]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
heute (1)

Die militärische Nutzung der Liegenschaft wurde vollständig beendet.

2019, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
2017, Zufahrt zu der Liegenschaft.

___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(3) CENTAG, Fernmeldeverbindungen
(3) Quellenschutz, ID 372_01


Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Ruppertsweiler
[4] WFG, Quelle: Martin Seebald
[4] http://wfg-suedwestpfalz.de/markterkundungsverfahren-fuer-den-arius-bunker-in-muenchweiler-an-der-rodalb-frist-zur-einreichung-von-nutzungskonzepten-bis-zum-18-juli-2014-

"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü