[25] Google Translate, "Bunker West Star" - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kommandostände, Control Center, Flugabwehr > Kommandostände > Italien > Affi, Bunker "West Star" > Publikation (deutsche Übersetzung)
Kommandostände (Gefechtsstand, Control Center CRC und CAOC, Luftabwehr Flab-FlaRak, NADGE) in Europa

Kommandostände (Gefechtsstand)
  • Affi, Bunker "West Star"
  • Publikationen (mit Google Translate übersetzte Version)
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
[25] 16.11.2017  - L'Arena di Verona - "Il bunker di Soratte modello per West Star"
                                                        "Das Soratte-Bunkermodell für West Star"
___________________________________________________________________________________________________________________________________
(3)
(3)
___________________________________________________________________________________________________________________________________
"Das Soratte-Bunkermodell für West Star

Samstag um 17.30 Uhr im Ratssaal der Gemeinde ist die Konferenz "Die Erfahrung des Bunkers Soratte in der Zukunft der West Star Basis, wie entfacht man einen Stern wieder?". Der Redner wird der Architekt Gregory Paolucci sein, Präsident des Soratte-Bunkers, einer ehemaligen unterirdischen Militärbasis, die in die Eingeweide des gleichnamigen Berges in der Gemeinde Sant'Oreste in der Provinz Rom gegraben wurde. In diesem antiatomaren Bunker, der in den Jahren des Kalten Krieges, im Falle eines Atomangriffs auf Rom, laut NATO die Regierung und den Präsidenten der Republik hätte beherbergen sollen, wurde das weit verbreitete Museum des Weges der Erinnerung geschaffen. Das Gebiet wurde von der Gemeinde Sant'Oreste erworben und kann dank des Engagements des Kulturvereins Bunker Soratte besichtigt werden.

Am Samstag werden die Arbeiten zur Wiederherstellung der ehemaligen Militärzone von Soratte und die bisher von den Freiwilligen des Bunkers Soratte durchgeführten Arbeiten vorgestellt. Bürgermeister Roberto Bonometti erklärt: "Die Erfahrung, die in fast 20 Jahren Tätigkeit in diesem Bunker gesammelt wurde, kann Hinweise darauf geben, unseren Stern des Westens, der in den Berg Moscal gegraben wurde, zu reaktivieren". Die ehemalige Militärbasis von Soratte ist eine Touristenattraktion, die in einem Jahr 18 Tausend Menschen angezogen hat. Affi strebt eine ähnliche Entwicklung an. West Star wurde zwischen 1960 und 1966 gebaut. Es hat drei Eingänge und wurde entwickelt, um nuklearen Explosionen standzuhalten. Es war eine Telekommunikationsbasis, die ausgeklügelte Einrichtungen enthielt, die in der Lage waren, sich mit der ganzen Welt zu verbinden und mit dem Pentagon in Kontakt zu treten. Als es in Betrieb war, kostete es eine Million Euro pro Jahr. 1996 begann der Rückbau der Kommunikationsanlagen, 2004 fand die letzte Übung in West Star statt. Die Demobilisierung wurde zwischen 2006 und 2007 durchgeführt. Diese riesige unterirdische Struktur erstreckt sich über drei Etagen mit 110 Zimmern für 3.800 Quadratmeter. Der Bunker sollte im Falle eines Atomangriffs das Überleben von über 300 Menschen aus der NATO-Führung garantieren.

In dieser Basis gab es nie Raketen oder radioaktives Material. Die einzigen Waffen waren diejenigen, die an die Soldaten geliefert wurden, die dort arbeiteten. Das Überwachungssystem umfasste ein Netzwerk von Kameras, die den Außenbereich unter Kontrolle hielten." [25]
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(3) Privates Archiv
Text - Quellenangaben
[1] 2007 bis [>] 20xx - Publikationen


"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü