"Monte Soratte" - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NATO Bunker, Kommandostäbe > Italien

NATO Bunker, Kommandostände in Europa
Basisseite "NATO Bunker, Kommandostände" - Bunker "Monte Soratte" - Sant`Oreste

 Bunker "Monte Soratte" - Sant`Oreste 

 Site Code : "Mount Soratte was also nicknamed Mount of Mussolini" 

Position    : 42°14'13.35"N 12°30'32.19"E
Höhe üNN : 433 m

Status :

Status heute: 
Ansicht     : Zufahrt zu der militärischen Liegenschaft (1) [4]

Umgebung: Luftlinie - 50,20 Km ACE-High Station Rome

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen
NATO Bunker, Kommandostände - Linienplan
Bunker "Monte Soratte" - Sant`Oreste > Verbindung in das nationale Fernmeldenetz - Cable Line
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Link Seiten, Wikipedia
Thema - Monte Soratte  [1]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia

Thema - Sant’Oreste [2]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia

Thema - Allied Joint Force Command Naples [6]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia

Link Seiten, sonstige Publikationen
Thema - Bunker Soratte  [3]
Autor   - Associazione Culturale Bunker Soratte
Quelle  - Associazione Culturale Bunker Soratte

Thema - Il super-bunker antiatomico del Monte Soratte  [5]
Autor   - Gregory Paolucci

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, Google Street
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
"Bunker -"Monte Saratte" - die Daten
"Bunker -"Monte Saratte" - die Geschichte (1)

"Ab 1937 ließ Benito Mussolini einen Bunker für die militärische Führung in den Monte Soratte bauen. Nach dem Waffenstillstand von Cassibile wurde er ab September 1943 von Albert Kesselring und seiner Kommandobehörde genutzt. Nach dem Waffenstillstand und der weitgehenden Besetzung Italiens durch die deutsche Wehrmacht (Fall Achse) leitete Kesselring als „Oberbefehlshaber Südwest“ (Heeresgruppe C) die Operationen in Italien.

Nach dem Krieg wurde der Bunker unter anderem als Munitionsdepot genutzt. 1967 begann in Teilen der Anlage der Bau eines Atomschutzbunkers, der aber 1972 aus unbekannten Gründen abgebrochen wurde. Die italienische Regierung gab die Bunkeranlage 2008 ganz auf. Heute kümmert sich der Verein Associazione Bunker Soratte um die Anlage und bietet auch Führungen an. In einem Teil des Bunkers unterhält das Istituto Nazionale di Geofisica e Vulcanologia eine Erdbebenwarte." [1]
"Bunker -"Monte Saratte" - heute

Das Gelände der privaten Liegenschaft, mit den vorhandenen Gebäuden, ist unter Google Earth erkennbar.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street



_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Text - Quellenangaben

[1] Wikipedia, Monte Soratte

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Monte_Soratte

[2] Wikipedia, Sant’Oreste

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Civita_Castellana

[3] Bunker Soratte, Associazione Culturale Bunker Soratte

[3] http://www.bunkersoratte.it/eventi.html

[4] Wikipedia,Benito Mussolini 

[4] https://en.wikipedia.org/wiki/Benito_Mussolini

[5] Il super-bunker antiatomico del Monte Soratte

[5] http://www.bunkerdiroma.it/documenti/201310archsott.pdf

[6] Wikipedia, Allied Joint Force Command Naples

[6] https://en.wikipedia.org/wiki/Allied_Joint_Force_Command_Naples

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü