"Arius-RUF II" Ruppertsweiler - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NATO Bunker, Kommandostäbe > Deutschland

NATO Bunker, Kommandostände in Europa
Basisseite "NATO Bunker, Kommandostände" - Bunker "Arius-RUF II" - Ruppertsweiler

Bunker "Arius-RUF II" - Ruppertsweiler (RUF II - Ruppertsweiler Unterground Facility II)
Site Code    : RUF II
Callsign       : 
Position       : 49°11'50.39"N/7°40'33.91"E (Südportal)
Höhe üNN    : 337 m
Status         : Aufgegebene Nutzung
Status heute: Versiegelte Liegenschaft
Ansicht        : Versiegeltes Südportal (1)
Umgebung   : Luftlinie - 22,95 Km > ACE-High Station Kindsbach

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen

NATO Bunker, Kommandostände - Linienplan
Bunker "Arius-RUF II" - Ruppertsweiler > Verbindung in das nationale Fernmeldenetz - Cable Line

Bunker "Arius-RUF II" - Ruppertsweiler > Bunker "Arius-RUF I" - Ruppertsweiler - Cable Line
Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 0,28 Km (Südportal > Südportal)

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, Südportal, 2017
Bilddokumentationen, Nordportal, 2017
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
 
"Bunker "Arius-RUF II" - Ruppertsweiler" - die Daten (1)

"1. oberirdischer Teil
Haupteingang zur Bunkeranlage RUF II mit Umgriff, einschließlich der Fläche des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes/Kantine (ca. 14.200 Quadratmeter) Zufahrt zum Haupteingang von Süden
Nordeingang zur Bunkeranlage RUF II mit Umgriff (ca. 7.000 Quadratmeter) Zuwegung zu Nordeingang über Forstwirtschaftswege
2. unterirdischer Teil
Bunkeranlage RUF II („Ruppertsweiler Underground Facility“) einschließlich der unterirdischen Zufahrten
Nutzfläche im Berginnern: ca. 4.800 Quadratmeter, quadratisch angeordnet (L 110 x 100 Meter), Firsthöhe über Sohle 9,00 bis 10,50 Meter
Verbindungsstelle zum RUF I (verschlossen)
Belüftungsschacht (an der Geländeoberkante verschlossen) " [1]
 
"Bunker "Arius-RUF II" - Ruppertsweiler" - die Geschichte

"2017, Eigentümer des Arius-Bunkers ist das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Landesforsten. Der Bau wurde als NATO-Befehlsbunker für den Verteidigungsfall konzipiert und sollte hauptsächlich als Kommunikationsanlage dienen. 

1992 wurde er im Rohbau fertiggestellt, war aber nie im Betrieb. 

2006/2007 wurde er verschlossen. 
Der oberirdische Teil umfasst verschiedene Eingänge und das Wirtschaftsgebäude. Im Berginnern ist die quadratisch angelegte Nutzfläche etwa 4.800 Quadratmeter groß und bis auf einzelne Abschnitte mit einem elektromagnetischen Schutzschild ausgestattet. Das Gewölbe wurde in Stahlbetonbauweise errichtet."[1]
"Bunker "Arius-RUF II" - Ruppertsweiler" - heute (1)

Das Gelände der militärischen Liegenschaft, mit den vorhandenen Gebäuden, ist unter Google Earth erkennbar.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

2017, Zufahrt zu dem versiegelten Nordportal.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Text - Quellenangaben

[1] WFG, Quelle: Martin Seebald

[1] http://wfg-suedwestpfalz.de/markterkundungsverfahren-fuer-den-arius-bunker-in-muenchweiler-an-der-rodalb-frist-zur-einreichung-von-nutzungskonzepten-bis-zum-18-juli-2014-

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü