Gemünd - Igel Stellung Vogelsang - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ACE-High-System, AFCENT,ab 1958 > Deutschland > Umgebung - Militärische Objekte > WKII Objekte

Militärische Objekte in Deutschland (Objekte WK II)
Basisseite "Militärische Objekte" - Gemünd, Igel Stellung Vogelsang
Basisseite "Militärische Objekte" - Gemünd, NS-Ordensburg Vogelsang

Basisseite "Militärische Objekte" - Gemünd, Camp Vogelsang
Basisseite "Militärische Objekte" - Gemünd, Camp Vogelsang, Munitionslager
Basisseite "Militärische Objekte" - Gemünd, Wüstung Wollseifen / TrÜbPl

Gemünd      - Igel Stellung Vogelsang
Position        : 50°34'48.14"N/6°25'01.62"O
Höhe üNN     : 520 m
Ansicht         : Bunker nördlich von Wollseifen, 2013
Status          : Aufgegebene Nutzung
Status heute : Bodendenkmal
Umgebung    : Luftline - 12,30 Km > ACE-High Station Lammersdorf
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Link Seiten, Wikipedia
Thema - NS-Ordensburg Vogelsang [1]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia
 
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, 2013
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
"Gemünd - Igel Stellung Vogelsang" - die Geschichte

"Als ganz ungewöhnliches Relikt wurde nun der „Igel“ Vogelsang unter Schutz gestellt. Der Westwall an sich war eine Linienverteidigung von Niederrhein bis nach Basel. Der „Igel“ hingegen war eine Bunkerstellung, die ausschließlich zum Schutz der damaligen „NS-Ordensburg“ Vogelsang errichtet wurde. Es handelt sich um Maschinengewehr-Stellungen und Bunker, die mit Panzerabwehrwaffen ausgestattet waren. Die Bunker ziehen sich halbkreisförmig vom Morsbachtal aus am Walberhof und der Zufahrt nach Vogelsang entlang und umgehen die heutige Wüstung Wollseifen südwestlich bis zur Gemarkung „Hühnerkopf“." [2]


"Gemünd - Igel Stellung Vogelsang" - heute (1)

Das Gelände der Liegenschaft, mit den Bunkerresten, ist unter Google Earth erkennbar.
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
2013, Zufahrt zu der Igel Stellung.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Text - Quellenangaben

[1] Wikipedia, NS-Ordensburg Vogelsang

[2] Kölner Stadt-Anzeiger vom 04.01.2007




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü