AIRCENT HQ Camp Guynemer - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AIRCENT 1952 > 1958


AIRCENT Microwave System - 1952 bis 1958

A-,B-,C-Systeme

Basisseite "AIRCENT Microwave System" - AIRCENT HQ - Camp Guynemer

Camp Guynemer - AIRCENT Microwave System - AIRCENT HQ - Camp Guynemer  (vormals Camp AIRCENT)

Site Code              : 

Position                 : 48°23'58.36"N/02°43'14.10"E
Höhe üNN              : 75

Status                   : Aufgegebene Nutzung

Status heute          : Kommerzielle Nutzung
Ansicht                  :
Zufahrt zu dem Camp Guynemer, (1) (2)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen

AIRCENT Linienplan, von 1952 bis 1958
AIRCENT AIRCENT HQ - Camp Guynemer (vormals Camp AIRCENT) > siehe Linienplan (2)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bilddokumentationen, in der Betriebsphase

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Link Seiten, Wikipedia
Thema - Fontainebleau [1]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia
 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
"AIRCENT HQ - Camp Guynemer (vormals Camp AIRCENT)" - die Geschichte

"Vom August 1953 bis April 1967 war Fontainebleau Sitz des NATO-Hauptquartiers Allied Forces Central Europe (AFCENT). In der Nähe der Stadt, auf dem Camp Guynemer, war das Hauptquartier der Allied Air Forces Central Europe (AAFCE). Nach dem Rückzug Frankreichs aus der militärischen Integration der NATO im Jahre 1966 wurde AFCENT nach Brunssum in den Niederlanden verlegt, das AAFCE bis 1974 aufgelöst. "[1]
"Zunächst gab es AIRCENT im Camp AIRCENT. Das ist der Bereich im Westen der Gesamtanlage. AIRCENT und LANDCENT waren durch die Straße getrennt. Nach der Aufstellung von LANDCENT gab es das Camp Landcent. Hier waren außer den Stabsstellen auch die Masse der Unterkünfte, Kantinen usw. PX, San-Bereich usw. Die US hatten wesentliche Unterkünfte in der Kaserne LariboisiereBekanntlich wurde der Gesamtbereich später in Camp Guynemer umbenannt. Der Bereich Camp des/les Glieres befand sich mehr oder weniger noch etwas weiter westlich vom ehemaligen Camp AIRCENT. Seinerzeit war damals dort der Motorpool von AFCENT usw. installiert. Dieser Motorpool war zu Beginn der Zeit in Fontainebleau aber im Camp Landcent in der nordwestlichen Ecke des Geländes angesiedelt, unmittelbar neben den Bahngleisen und dem Friedhof.

Zum Camp du Breau gehörten vermutlich auch die anderen militärischen Liegenschaften, inkl. der Kaserne LariboisiereIm alten Camp Aircent gab es einen Bunker.Er war aber mehr oder weniger nur ein befestigtes und mit Splitterschutz gesichertes Bauwerk. Allerdings war der Bereich zusätzlich durch starke Mauern abgesichert. Die Zugänge waren durch Eisentore gesichert. Man findet den Bunker als quadratischen Würfel; sehr gut unter Google Earth zu sehen. In diesem Bunker war auch die AIRCENT Station A1 und später die AFCENT/JCA Station 1 untergebracht. Der/die Türme standen etwas weiter entfernt, dort, wo man die Baumreihe sehen kann. Ebenso war die Fernsprech-Verm dort im Bunker installiert. Im Gelände des Motorpools gibt es heute auch noch einen langgestreckten Bunker, der m.W. als Archiv zur Lagerung von wichtigen Dokumenten dient. Ob dieser Bunker damals eine Funktion hatte, ist nicht geklärt. Alle Personen, die mit dem "Bunker" zu tun hatten, haben den Begriff Bunker ver-wendet. Im klassischen Sinne war er es aber nicht.Die Wehrmacht hatte in der Besatzungszeit auch mehrere Bunker in Fontainebleau." (2)

"AIRCENT HQ - Camp Guynemer (vormals Camp AIRCENT)" - heute (1)

Das Gelände der Liegenschaft, mit den vorhandenen Gebäuden, ist unter Google Earth erkennbar.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben

(1) Google Earth/Google Street

(2) Quellenschutz, ID 372_01

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Text - Quellenangaben

[1] Wikipedia, Fontainebleau

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Fontainebleau


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü