Maastricht "Tare" - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NATO Bunker, Kommandostäbe > Niederlande


NATO Bunker, Kommandostände in Europa

Basisseite "NATO Bunker, Kommandostände" - "Tare" Bunker Maastricht, auf der Liegenschaft der "Tapijn Kaserne"

"Tare" Bunker Maastricht, auf der Liegenschaft der "Tapijn Kaserne"

Position     : 50°50'35.90"N/5°41'08.95"E
Höhe üNN  : 52 m

Status         : Aufgegebene Nutzung

Status heute: Renatuierte Liegenschaft (2017)
Ansicht      : Tare Building R1, 2015 ( Telegraph Automatic Routing Equipment) (1)

 Umgebung: Luftlinie - 1,90 Km > ACE-High Station Maastricht

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen

NATO Bunker, Kommandostände - Linienplan
Bunker "Tare" - Maastricht > Verbindung in das nationale Fernmeldenetz - Cable Line

Bunker "Tare" - Maastricht > ACE-High Station Maastricht - Sabotage gesicherte Cable Line
Entfernung zwischen den Stationen 1,90 Km

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Link Seiten, Wikipedia
Thema - Tapijnkazerne [1]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bilddokumentationen, 2015

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
"Tare" Bunker Maastricht - die Daten

Auf der militärischen Liegenschaft der Tabijn Kaserne in Maastricht, befindet sich das Maastricht "LCO" - (L.C.O - Local Control Organizations Centrum Maastricht) (AFCENT CIP 67 - Code = HMQL)
"Tare" Bunker Maastricht - die Geschichte

Auf der militärischen Liegenschaft der Tabijn Kazerne, war in dem Building "R1" die automatische Telex Zentrale (TARE -Telegraph Automatic Routing Equipment) installiert. Das Gebäude ist aus gehärteten Stahlbeton mit einer Wandstärke von ~ 60 cm gebaut worden. Zum Schutz gegen Elektromagnetische Impulse  (EMP - electromagnetic pulse [2]) wurden die Technikräume mit Kupferplatten (EMP-Härtung) ausgekleidet.
 
Im August 2017 wurde die "Tare" Gebäudeeinheit und die daneben liegende Turnhalle renatuiert.
"Tare" Bunker Maastricht - heute

Das Gelände der Liegenschaft, mit den vorhandenen Gebäuden, ist unter Google Earth erkennbar.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

2015, Haupteingang zu dem NEA Maschinenraum.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street

(2) Quellenschutz, ID 805_01

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Text - Quellenangaben

[1] Wikipedia, Tapijnkazerne
[2] Wikipedia, Elektromagnetischer Puls

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü