Teveren - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AFCENT Sonstige Stationen


AFCENT Microwave System - Sonstige Transmitter Stationen

Basisseite "AFCENT Microwave System"                                       - Station Teveren (Stationäre Fm-Station)

Basisseite "NATO Bunker, Kommandostände" - Funksendestelle  - Teveren Tx Site > Bunker Castelgate

AFCENT Microwave System - Station Teveren 
Status      : Militärische Nutzung
Ansicht     : Transmitterturm, 2017

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen

AFCENT, Übersichtsplan

AFCENT - Station Teveren > siehe Übersichtsplan

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

AFCENT - Station Teveren > ~ AFCENT - Station Brunssum - L.o.S.-Line

Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 5,22 Km

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

NATO Bunker, Kommandostände

AFCENT - Station Teveren > ~ AFCENT    - Bunker Castlegate - L.o.S.-Line

Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 18,19 Km

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Link Seiten, Wikipedia
Thema - NATO-Flugplatz Geilenkirchen [2]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia
Thema -  Boeing E-3 [3]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
"AFCENT - Station Teveren" - die Daten [1]

Wappen des NATO-HQ AFCENT [1]

"Der NATO-Flugplatz Geilenkirchen befindet sich in der Teverener Heide, die für ihn teilweise überbaut wurde, rund sechs Kilometer westlich der Stadt Geilenkirchen in der Nähe der Ortschaft Teveren, umgeben von einem bewaldeten Naturschutzgebiet und Ackerland. Die bei der örtlichen Bevölkerung als Flugplatz Teveren bekannte Anlage erstreckt sich über eine Fläche von 620 Hektar. Ein Teil des Flugplatzgeländes liegt direkt an der deutsch-niederländischen Grenze." [2]
"AFCENT - Station Teveren" - die Geschichte

"Nach der Entscheidung der NATO, die NATO-Frühwarnflotte aufzustellen und den Flugplatz Geilenkirchen zur Haupteinsatzbasis des E-3A-Verbandes zu machen, wurden 1980 umfangreiche Baumaßnahmen in die Wege geleitet, um geeignete Einsatz- und Unterstützungseinrichtungen für die Unterbringung des E-3A-Verbandes bereitzustellen.

Im Januar 1980 traf das erste Personal des E-3A-Verbandes auf dem Flugplatz ein. Im Oktober 1980 erkannte der Ausschuss für Verteidigungsplanung (Defence Planning Committee) der NATO dem E-3A-Verband den Status eines internationalen militärischen Hauptquartiers zu. Bis Ende 1981 hatte das deutsche Flugkörpergeschwader den Flugplatz verlassen und wurde in die Selfkant-Kaserne nach Niederheid, im Norden von Geilenkirchen, verlegt. Das 85th US Army Field Artillery Detachment verblieb bis zu seiner Auflösung im Juli 1991 auf dem Flugplatz. Zu den wichtigsten Baumaßnahmen auf dem Flugplatz gehörten zunächst eine neue 3000 m (10.000 Fuß) lange und 45 m (150 Fuß) breite Start- und Landebahn, neue Hallenvorfelder und Rollbahnen, ein neuer Kontrollturm, ein neues Gebäude der Information Technology Wing (in dem auch die Flugsimulatoren und Einsatzsimulatoren untergebracht sind), Unterkunftsgebäude, sowie umfangreiche Renovierungsarbeiten an den vier vorhandenen Luftfahrzeughallen. Inzwischen sind die meisten Gebäude auf dem Flugplatz renoviert bzw. dem heutigen Standard entsprechend umgestaltet worden. Außerdem wurden einige neue Gebäude errichtet." [2]
 
"AFCENT - Station Teveren" - heute (1)

Das Gelände der aktiven militärischen Liegenschaft, mit den vorhandenen Gebäuden, ist unter Google Earth erkennbar.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) 
Google Earth/Google Street
(2) Quellenschutz, ID 279_02

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Text - Quellenangaben

[1] Wikipedia, NATO HQ AFCENT Wappen

[1] https://commons.wikimedia.org/wiki/File:NATO_HQ_AFCENT_Wappen-2-2.jpg

[2] Wikipedia, NATO-Flugplatz Geilenkirchen

[3] Wikipedia, Boeing E-3 Sentry

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü