Darßer Ort - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ACE-High-System, AFCENT,ab 1958 > Deutschland > Umgebung - Militärische Objekte > Transmitter

Militärische Objekte in Deutschland (Transmitter)
Basisseite "Militärische Objekte" - Darßer Ort, Transmitter

Darßer Ort - Transmitter
Position        : 54°28'30'34"N/12°30'15.37"E 
Höhe üNN     : 6 m
Status          : Militärische Nutzung
Status heute : Militär Terrain
Ansicht         : Liegenschaft im Jahr 2018 (1)
Umgebung    : Luftline - 349,00 Km > ACE-High Station Aurich
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Link Seiten, Wikipedia
Thema - Fischland-Darß-Zingst [1]
Autor    - Wikipedia
Quelle   - Wikipedia
URL      - Wikipedia
Thema - Darß  [2]
Autor    - Wikipedia
Quelle   - Wikipedia
URL      - Wikipedia
Thema - Darßer Ort  [3]
Autor    - Wikipedia
Quelle   - Wikipedia
URL      - Wikipedia
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bilddokumentationen, 2018
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
"Darßer Ort-Transmitter" - die Geschichte (1)

"1962 errichtete die Nationale Volksarmee der DDR am Darßer Ort einen Manöverhafen für die Volksmarine. Der gesamte Darßer Ort wurde zum Sperrgebiet erklärt und durfte nicht betreten werden. Heute liegt der Hafen Darßer Ort innerhalb des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Seine nachträgliche Benutzung als Nothafen ist wegen Versandung gefährdet, zeitweise kann der Hafen deshalb nicht angelaufen werden.

Von 1972 bis 1990 bestanden im Sperrgebiet unterhalb des Leuchtturms zudem zwei kleine Ferienbungalow-Siedlungen des Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR sowie der 4. Flottille der NVA-Volksmarine. Deren Reste wurden 1993 von der Nationalparkverwaltung vollständig entfernt." [3]
"Darßer Ort-Transmitter" - heute (1)

Das Gelände der militärischen Liegenschaft, mit den vorhandenen Gebäuden, ist unter Google Earth erkennbar.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
2018, Zufahrt zu der militärischen Liegenschaft.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street


_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Text - Quellenangaben

[1] Wikipedia, Fischland-Darß-Zingst

[2] Wikipedia, Darß

3] Wikipedia, Darßer Ort

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Darßer_Ort



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü