Mosjöen - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mosjöen

ACE-High-System, AFNORTH,ab 1958 > Norwegen


NATO ACE-High-System - 1962 bis 1995

Basisseite "ACE-High System! - HOT LINE - Station Mosjoen 

ACE-High-HOT LINE-Station Mosjoen 

Site Code: (NE) NMOZ
Position   
: 65°52'41.91"N/13°18'13.62"E
Höhe üNN: 626 m
Ansicht   
: in Richtung der ehemaligen Liegenschaft, 2011 (1)

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen

Station Power Category - 1 
Station Transmitter Typ - 2S
(Scatter Line) "HOT LINE"
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
NATO Linienplan - von 1959

NE
- Mosjöen > ND - Bodö - Scatter Line - Station mit Multiplex - Channel Capacity 36
Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 220,00 Km 

NE - Mosjöen > NF - Trondheim - Scatter Line - Station mit Multiplex - Channel Capacity 36  
Entfernung zwischen den Stationen - 
Luftlinie - 320,00 Km 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________                             
NATO Linienplan - von 1976 - Revision 1981

NMOZ
- Mosjoen > NKLZ - Bodo - Scatter Line -  Station mit Multiplex - Channel Capacity 36  
Entfernung zwischen den Stationen - 
Luftlinie - 220,00 Km 

NMOZ - Mosjoen > NSBZ - Trondheim - Scatter Line - Station mit Multiplex - Channel Capacity 36  
Entfernung zwischen den Stationen - 
Luftlinie - 320,00 Km
 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Link Seiten, sonstige Publikationen

Thema   -  Schließung des "ACE-HIGH" System in der AFNORTH Region.
Autor     
- Kaere N.Hansen
Quelle  
- AFNORTH Magazin 02/1992 [1] [2]
Hinweis - Der Bericht ist noch nicht von dem Autor zur Veröffentlichung freigegeben.

"Closure of the „ACE-HIGH“ System in AFNORTH- the end of a more than thirty years long epoch.
Since NATO was born in 1949, the Allied Command Europe[3] and its Headquarter SHAPE has constantly worked for improving the telecommunications facilities in the terrain of its member nations.This was done largely by expanding and developing the existing  networks under control of the various telephone and telegraph administrations.However, the need for an integrated military-controlled  communication system of high and uniform standard, immediately and always available to the military forces, to connect the main operational centres and to serve the radar outposts dispersed throughout the European NATO countries, commenced with a scheme approved in august 1956".
[1]

"Schließung des "ACE-HIGH" System in der AFNORTH Region.Das Ende einer mehr als 30 Jahre langen Epoche.
Die NATO wurde im Jahr 1949 gegründet; das Allied Command Europe (ACE) mit seinen Hauptquartier, dem Supreme Headquarters Allied Powers Europe „SHAPE“, war u.a. für die Verbesserung der Telekommunikation - Einrichtungen in den Ländern der NATO - Mitgliedsstaaten zuständig.Dies wurde vor allem durch den Ausbau und die Entwicklung der bereits bestehenden Netzwerke unter der Kontrolle der verschiedenen nationalen Telefon und Telegraf Verwaltungen realisiert.
Allerdings erforderte dieses die Notwendigkeit eines integrierten von dem Militär kontrollierten Kommunikationssystem, mit einem hohen technischen und einheitlichen Standard (Abhörsicherheit und Verschlüsselung der Informationen), der sofort und immer für die Streitkräfte zur Verfügung steht, um die wichtigsten operativen Zentren (regionale Hauptquartiere), die Radar - Außenposten zu verbinden, welche verstreut in den verschiedenen europäischen NATO-Ländern installiert waren. Im August 1956 wurden hierzu die geprüften Standard Richtlinien und somit ein einheitlicher Standard erstellt.
"[2]



___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen

"ACE-High-Station Mosjoen" - die Daten


"Die ACE-High Station Mosjöen, eine Station der HOT LINE, wurde in den Jahren 1956 - 1958 als Pilot Projekt der ACE-High Line geplant und erbaut und wurde im März 1958 feriggestellt, ging nach einer Testphase im August 1958 in die operative Betriebsphase.Die Betriebsphase endete mit Schliessung der ACE-High Station am 20.Dezember 1988." [1]


Adresse: Post Box 199, Mosjoen

Telefon : Mosjoen 89119


Die Bezeichnung der ACE-
High Station lautete nach der offizielen Inbetriebnahme der Station - "Mosjöen" und die NATO Code hierzu war "NE".
NE - Mosjöen (N) Norvege (E) NATO Codierung - Station E

Im Jahr 1971 wurden alle ACE-High Stationen im "ACE High Network Europe" neu codiert,die Bezeichnung der ACE-High Station lautete danach "Mosjoen" und die NATO Code hierzu "NMOZ".

NMOZ - Mosjoen (N) Norvege (MO) Mosjoen,Stadt/Ort in der Nähe (Z) ACE-High System

"ACE-High Station Mosjoen" - die Geschichte


"Der HOT LINE Abschnitt in Norwegen, von Oslo nach Norden bis Bodo wurde bereits im März 1958 fertiggestellt.Nach Abschaltung der nördlichen Linien am 20.Dezember 1988 blieb diese Station Kristiansand weiterhin in Betrieb und stellte die Verbindung nach Dänemark sicher. Die Betriebsphase endete mit Schliessung der ACE High Station am 1.März 1991.Die weitere Verbindung nach Dänemark wird nun durch ein auf dem Meeresboden nach Skagerrak verlegten Glasfaserkabel ersetzt.Ein Joint-Venture-Projekt zwischen „SHAPE“ und der dänischen Telekommunikation Gesellschaft. Weitere Verbindung nach Deutschland erfolgten durch geleaste digitale Verbindungen von Jütland - Dänemark ausgehend, zu dem militärisches Netzwerk in Deutschland. Am 30.Oktober 1992 wurden alle restlichen ACE-High Stationen im AFNORTH Bereich abgeschaltet."[1]

"ACE-High Station Mosjoen" - heute (1)


Nach Abschaltung der ACE-High-Station Mosjoen wurde die militärische Liegenschaft demontiert und das Gelände rekultiviert.


Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Text - Quellenangaben
[1] AFNORTH Magazine 02/1992 by Kaere N.Hansen
[2] Übersetzung der Text - Position

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü