Shetlands Tail Relay - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ACE-High System > Bereich, ACCHAN > England > Shetlands Tail Relay
ACE-High System, (das System...) von 1958 bis 1995
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        

60°32'00.75"N/1°23'28.30"W - 239 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Scatter, Höhe unbekannt
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code ab 1958 : eab (Shetlands Tail Relay)
Site Code ab 1971 : UCOZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute         : unbekannt
Ansicht                : Liegenschaft, 2004 (6)
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen, 1959 (1) (3)
Linienplan, von 1959 (ACE-High System)
Verbindungen
eab - Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill) > eac - Shetlands Tail (Saxa Vord) - L.o.S.-Line - Station mit Multiplex
Channel Capacity 24 - Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 44,50 Km
eab - Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill) > EA - Shetlands (Mossy Hill) - L.o.S.-Line - Station mit Multiplex
Channel Capacity 24 - Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 64,50 Km
eab - Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill) > Sullom Voe Oil Terminal - L.o.S.-Line - Station mit Multiplex: unknown
Channel Capacity unknown - Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 9,5 Km (RAF Militär - Link oder Shetlands (Mossy Hill) ? )
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen, 1976 (1) (4)
Linienplan, von 1976 (ACE-High System)
Verbindungen
UCOZ - Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill) > USVZ - Shetlands Tail (Saxa Vord) - L.o.S.-Line - Station mit Multiplex
Channel Capacity 24 - Entfernung zwischen den Stationen -Luftlinie -  44,50 Km
UCOZ - Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill) > UMSZ - Shetlands (Mossy Hill) - L.o.S.-Line - Station mit Multiplex
Channel Capacity 24 - Entfernung zwischen den Stationen - Luftlinie - 64,50 Km   
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Power Category, Transmitter Typ
Station eab, Power Category - o.A
Station eab, Transmitter Typ - 2R (Radio Line)
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________       
Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Sullom Voe [4]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia
"Sullom Voe auf Mainland, Shetlandinseln ist das größte europäische Öl-Terminal. Seit 1991 wird sämtliches Öl der Ölfelder Ninian und Brent ausschließlich über Unterwasserpipelines nach Sullom Voe gepumpt, so dass auf dem offenen Meer keine Tanker mehr beladen werden. Vorher waren auch Umfüllplattformen wie die Brent Spar im Einsatz, von denen aus Tanker direkt im Ölfeld befüllt wurden. Das Terminal befindet sich am nördlichen Ende der größten der Shetlandinseln. Die Einrichtung bildet einen Puffer zwischen den produzierenden Offshorefeldern und den Tankschiffen, die das Öl weltweit zu Erdölraffinerien transportieren. Das Terminal kann auch bei schlechtem Wetter betrieben werden. Das Rohöl wird von Wasser- und Gasanteilen getrennt in Tanks zwischengelagert. Das anfallende Gas wird im nahegelegenen Kraftwerk genutzt. " [4]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
die Daten

Die ACE-High Station Shetlands Tail Relay wurde in den Jahren  bis "1960" erbaut und ging nach einer Testphase im Jahr "1960" in die offizielle Betriebsphase. Die Bezeichnung der ACE-High Station lautete nach der offizielen Inbetriebnahme der Station "Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill)" und die NATO Code hierzu war "eab".
eab - Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill) (e) England (ab) NATO Codierung - Station ab
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
1971, wurden alle ACE-High Stationen im "ACE-High Network Europe" neu codiert, die Bezeichnung der ACE-High Station lautete danach "Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill)" und die NATO Code hierzu war "UCOZ".
UCOZ - Shetlands Tail Relay (Collafirth Hill) (U) United Kingdom of Great Britain (CO) Stadt / Geländebezeichnung (Z) ACE-High System
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
1980, Die Betriebsphase endete mit Schliessung der ACE High Station.
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
die Geschichte (1) (3) (4) (7)

"Die Relaisstation “Collafirth Hill” mit der Nato Codierung UCOZ, auf dem  Collafirth Hill gelegen, war Bestandteil des NATO "ACE High Communications System" aus den frühen 60er Jahren. Die wichtigsten Merkmale dieser Relaisstation „Collafirth Hill“ waren die riesigen Parabolantennen, die für die High-Band-Telekommunikation verwendet wurden.
Es bestand eine nordöstliche L.o.S Verbindung zu der 44,5 Km entfernten ACE-High Station „Shetlands Tail – Saxa Vord, mit der NATO Codierung eac. Auf dieser militärischen Liegenschaft war auch die Satellitenstation „SatCom III – F29 – Saxa Vord“ installiert. Eine weitere L.o.S Verbindung bestand zu der in 65 Km entfernten, in südlicher Richtung gelegenen, ACE-High Station "Mossy Hill“ mit der NATO Codierung UMSZ. Eine weitere L.o.S Verbindung (RAF Militär - Link) bestand zu dem 9,5 Km entfernten, südöstlich gelegenen „Sullom Voe Oil Terminal", die Antennen sind unter"Google Earth/Google Street"  zu erkennen." [3]

Der Name des Netzwerks wurde von "Allied Command Europe" abgekürzt auf „ACE“, und das „High“ war die Bezeichnung der Bandbreite der UHF Frequenz, welche heute für die Mobilfunk Kommunikation verwendet wird. Das „ACE-High System“ mit fast 50 Stationen in ganz Europa, die von Shetland bis in die Türkei installiert waren, hatte die Funktion, die NATO-Staaten in Friedenszeiten und Krisenzeiten zu verknüpfen. Die Station “Collafirth Hill” wurde ursprünglich von der RAF (Royal Air Force) betrieben, und später von der NATO.
Die Station wurde in der Mitte der 89er Jahre geschlossen, die Installation wird weiterhin für die Mobilfunk-Kommunikation und als TV - Radiosender, genutzt.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
heute (1)

Die militärische Nutzung der Liegenschaft durch das ACE-High System wurde vollständig beendet.
2019, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
2012, Zufahrt zu der Liegenschaft.
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
Bild - Quellenangaben
(PA) Privates Archiv
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(2) Wikipedia, Allied Forces Northwestern Europe
(3) Station Codes and Network Routes
(3) NATO Linienplan, 1959
(4) Geographic Locations of the NICS
(4) NATO Linienplan, 1976
(5) Geograph, Masten in den wolken, 2012
(6) Geograph, Radiosender mit Resten früherer NATO-Kommunikationsstation im Vordergrund, 2004
(7) Wikipedia, File:Brent oilfield.jpg
(8) Wikipedia, Oil platforms north atlantic.jpg
(9) Wikipedia, Datei:Brent oilfield.jpg

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Beschreibung
[3] Quellenschutz, ID 400_11
[4] Wikipedia, Sullom Voe
[5] Handbuch, Volume I
[5] Quellenschutz, ID 201_01
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü