"Balduin" Brockzetel - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NATO Bunker, Kommandostäbe > Deutschland


NATO Bunker, Kommandostände in Europa

Basisseite "NATO Bunker, Kommandostände" - Bunker "Balduin" - Brockzetel

Basisseite "AFCENT Microwave System           - CIP 67" - Station Brockzetel 

Bunker "Balduin" - Brockzetel

CRC Brockzetel in der verbunkerten Kampfführungsanlage "Balduin" (CRC - Control and Reporting Center)

CRC Brockzetel,    Bunker "Balduin" NATO Kennung "Round up"

SOC 1 Brockzetel, Bunker "Balduin" NATO Kennung "Flyfish" (SOC - Sector operations centre)

Site Code    : Balduin

Position       : 53°29'16.03"N/7°39'47.62"E
Höhe üNN    : 13 m
Status         :
Status heute: Militär Terrain
Ansicht        
: Zufahrt zu der Liegenschaft, 2012 (1)

Umgebung   : Luftlinie - 14,70 Km > ACE-High Station Aurich

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen

NATO Bunker, Kommandostände - Linienplan

Bunker "Balduin" - Brockzetel > Verbindung in das nationales Fernmeldenetz - Cable Line


Bunker "Balduin" - Brockzetel > Luftraumüberwachung - Cable Line

Entfernung zwischen den Stationen - 

Bunker "Balduin" - Brockzetel Funkempfangsstelle - Rx Site - Cable Line

Entfernung zwischen den Stationen - 17,00 Km

Bunker "Balduin" - Brockzetel > Funksendestelle - Tx Site  - Cable Line

Entfernung zwischen den Stationen - 17,95 Km

Bunker "Balduin" - Brockzetel > AFCENT CIP 67 - Station Brockzetel - Cable Line

Entfernung zwischen den Stationen - auf der Liegenschaft

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bilddokumentationen, 2012

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Link Seiten, Wikipedia
Thema - Brockzetel (Aurich) [1]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     -  Wikipedia
Thema - HADR (Radar) [2]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     -  Wikipedia

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
"Bunker -"Balduin" - Brockzetel" - die Daten
 
"Bunker -"Balduin" - Brockzetel" - die Geschichte

"Durch das Gebiet des Stadtteils führten bereits in frühgeschichtlicher Zeit Wege über einen schmalen Geeststreifen im ansonsten von ausgedehnten Mooren geprägten Raum. Dieser stellte eine Verbindung von der Geest um den heutigen Auricher Stadtkern mit östlich gelegenen Geestabschnitten im Raum Wittmund dar. Im Mittelalter war er Teil der Friesischen Heerwege, in diesem Fall jenem von Oldenburg in Richtung Nordseeküste. Eine Postverbindung zwischen Aurich und Oldenburg wurde im 17. Jahrhundert an dieser Strecke eingerichtet. In den kargen Moorgebieten, die nach Torfstich teilweise verheideten, betrieben Siedler spätestens seit dem 18. Jahrhundert Schafzucht. Weitere Moorsiedler nahmen ab 1828 verstärkt Land in Besitz und kultivierten es. Während der NS-Zeit nutzte die Luftwaffe Areale im heutigen Stadtteilgebiet als Ausweichflugplatz für andere Fliegerhorste in Ostfriesland oder als Scheinflughafen zur Täuschung gegnerischer Luftangriffe. Bei Kultivierungsarbeiten und dem Bau von Gebäuden für die Luftwaffe wurden auch Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter eingesetzt, in dem Gefangenenlager Brockzettel waren circa 400 aus den Niederlanden Deportierte inhaftiert, die von einer Wachmannschaft aus 30 bis 40 Deutschen bewacht wurden. Nach Ende des Krieges gingen die Liegenschaften in den Besitz der Royal Air Force über, die in Brockzetel eine Radarstation errichtete, die 1960 an die Bundeswehr übergeben wurde. Am 1. Juli 1972 wurde Brockzetel in die Stadt Aurich eingegliedert." [1]
"Bunker -"Balduin" - Brockzetel" - heute (1)

Das Gelände der militärischen Liegenschaft, mit den vorhandenen Gebäuden, ist unter Google Earth erkennbar.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

2012, Ansicht von dem Random.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Text - Quellenangaben

[1] Wikipedia, Brockzetel (Aurich)
[2] Wikipedia, HADR Radar



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü