Bodenmais, Luftraumüberwachung (Großer Arber) - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NATO CRC, Kommandostand > Deutschland


NATO Bunker- Kommandostände, Luftraumverteidigung, Luftraumüberwachung in Europa

Basisseite "NATO Bunker, Kommandostände, etc." - Großer Arber-Radar - Luftraumverteidigung

Basisseite "NATO Integrated Air Defense System (NADGE)" Position 32

Bodenmais  - Großer Arber-Radar - Luftraumverteidigung
Status           : Militärische Nutzung
Status  heute : Militär Terrain
Ansicht          : Liegenschaft

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Link Seiten, Wikipedia
Thema - Großer Arber [1]
Autor   - Wikipedia
Quelle  - Wikipedia
URL     - Wikipedia

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
 
"Bodenmais - Großer Arber-Radar - Luftraumverteidigung" - die Geschichte

1938 Nutzung des Gr. Arbers als Fliegerhorchposten
1959 Erste militärische Infrastrukturforderung (MIF) zur Errichtung einer Radarstellung auf dem Gr. Arber
1963 Streichung des Projektes aus der NATO- und nationalen Planung
1969 Neueinbringung einer aktualisierten MIF
1974 Schlusszeichnung der taktischen Forderung (TAF)
1976 Ausbau einer Forststraße als Baustraße
1979 Beginn der Bauarbeiten
1981 Beginn des Innenausbaus und der Geräteinstallation
1983 Feierliche Indienststellung durch den Kommandeur der 2. Luftwaffendivision
1996 Umrüstung auf das neue Radarsystem RRP 117
2004 Umgliederung LwStruktur 5: AbgTZg 243 wird AbgTZg 133

"Auf der Gipfelregion stehen zwei Gebäude der Luftwaffe mit Radomen. Die Anlage wurde während des Kalten Krieges gegen erhebliche Proteste von Naturschützern so nahe an der tschechoslowakischen Grenze errichtet, um den Flugverkehr im Ostblock überwachen zu können. Die Einrichtung wurde 1983 in Dienst gestellt, ursprünglich mit zwei Radarantennen. 1996 wurde sie umgerüstet und mit einem Großraumradargerät RRP 117 bestückt. Der zweite Turm beinhaltet seitdem die Sende- und Empfangsantennen für den Funkverkehr. Die Luftverteidigungsanlage Großer Arber wird als Teil des Integrierten NATO-Luftverteidigungssystems betrieben." [1]

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Bild - Quellenangaben
(1) Google Earth/Google Street

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Text - Quellenangaben

[1]Wikipedia, Großer Arber

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Großer_Arber

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü