Ramstein-Miesenbach, Air Base - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstige Objekte > Militärische Objekte > Deutschland > U.S. Objekte > Ramstein-Miesenbach, Air Base
Sonstige Objekte in Deutschland, (Militärische Objekte - U.S. Objekte)
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        

Site Code          : unbekannt
Status               : Militärische Nutzung
Status heute      : Militärische Nutzung
Ansicht              : Ramstein Air Base mit Rollfeld, 2019 (3)
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Ramstein-Miesenbach [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Ramstein-Miesenbach ist eine rheinland-pfälzische Stadt im Landkreis Kaiserslautern, innerhalb dessen sie die nach Landstuhl gemessen an der Einwohnerzahl zweitgrößte Ortsgemeinde darstellt. Sie ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde, der sie auch angehört. Ramstein-Miesenbach ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort und gemäß Landesplanung als Mittelzentrum ausgewiesen. 1951 wurde die Ramstein Air Base gebaut, die heute der größte US-Stützpunkt in Europa ist.

Dabei benutzte Airbase ursprünglich einen Teil der Autobahn Mannheim-Saarbrücken als Flugpiste. Die Ramstein Air Base ist zudem Sitz der „435th Air Base Wing“ und der schweren Lufttransporteinheit „86th Airlift Wing“, die auch Tankflugzeuge bereitstellt. Auf der Airbase passierte am 28. August 1988 im Rahmen einer Flugschau der Kunstflugstaffel Frecce Tricolori ein Unfall, bei dem 70 Menschen starben und 345 verletzt wurden." [3]
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Thema, Ramstein Air Base [4]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Die Ramstein Air Base (kurz: Ramstein AB / RAB) ist ein Militärflugplatz der United States Air Force, das Hauptquartier der United States Air Forces in Europe – Air Forces Africa und das Hauptquartier des Allied Air Command Ramstein, einer NATO-Kommandobehörde zur Führung von Luftstreitkräften. Während des Zweiten Weltkrieges benutzte die deutsche Luftwaffe einen Abschnitt der unvollendeten Reichsautobahn Saarbrücken – Mannheim (Strecke 38) nahe der Ortslage von Ramstein als Autobahn-Behelfsflugplatz.

Gegen Kriegsende eroberten die US-Streitkräfte die Anlage. Im April 1951 begannen die US-Amerikaner gemeinsam mit den Franzosen, zu deren Besatzungszone das Gebiet gehörte, mit der Erweiterung der Basis. Der südliche Teil war ab 1952 die Landstuhl Air Base mit Staffeln der Kampfflugzeuge F-84 und F-4. Im nördlichen Teil nahmen Mitte 1953 die Ramstein Air Force Installation mit Hauptquartieren und Verwaltung ihren Betrieb auf. Beide Teile wurden schließlich zum 1. Dezember 1957 unter dem Namen Ramstein-Landstuhl Air Base zusammengelegt und der Name später zu Ramstein Air Base vereinfacht." [4]
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Thema, Fourth Allied Tactical Air Force [5]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Die Fourth Allied Tactical Air Force (kurz: 4 ATAF; deutsch 4. Alliierte Taktische Luftflotte) war ein Großverband der NATO zur Zeit des Kalten Krieges, deren Aufgabe darin bestand, Luftunterstützung für die CENTAG (Central Army Group) zur Verfügung zu stellen. Sie wurde 1951 gegründet und ihr Hauptquartier befand sich zunächst an der Trier Air Base, bevor es ab 1957 an der Ramstein Air Base stationiert war. 1980 wurde das Hauptquartier der 4 ATAF zusammen mit dem der CENTAG in die Campbell Barracks in Heidelberg verlegt. 1993 stellten CENTAG und 4 ATAF ihre Arbeit ein und wurden durch das Hauptquartier von LANDCENT (Allied Land Forces Central Europe) ersetzt. Die Aufgaben der 4 ATAF wurden dabei von den Allied Air Forces Central Europe übernommen." [5]
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

die Geschichte
"Die Station Kindsbach, besser bekannt als "Bann-Hill" war der Einstieg-Punkt für die Airbase-Rammstein und für die 4.ATAF in das ACE-HIGH Netz. Vor der Inbetriebnahme des CIP-67 Systems, war die CENTAG mit ihrem CRICS-System mit Zentrale in Maastricht Nutzer des Gateways ABHZ. Die Sites ABHZ/AHEZ zählten zu den Tail-Ends des ACE-HIGH Systems und wurden aufgebaut, als das TROPO-SCATTER System von 12 Kanälen auf 60/72 Kanäle ausgebaut worden war. Anfänglich dienten diese Sites als Telegraph-Gateways, später kamen Voice dazu. ABHZ war ebenfalls die Kreuzstelle zwischen dem Initial ACE-HIGH Backbone (über Frankreich) und dem alternate Backbone (Nach 1969 über Feldberg und Dosso dei Galli) " [6]

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

heute (1)

2023, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(3) Wikipedia, File:Ramstein Air Base.jpg
(4) Wikipedia, Datei:Mohrbach zwischen Ramstein und Miesenbach.jpg
Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Ramstein-Miesenbach
[4] Wikipedia, Ramstein Air Base
[5] Wikipedia, Fourth Allied Tactical Air Force
[6] Geschichte
[6] Quellenschutz, ID 319_01
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü