Info Seite, 486L Medcom - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstige Systeme > 486L Medcom System
Sonstige Systeme

486L Mediterranean Communication System, Stationen von 1966 bis 1996
  • Info Seite
___________________________________________________________________________________________________________________________________       



England




  • Ringstead Bay
50°37'55.96"N/2°21'41.69"W - 14 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : unbekannt
Status               : unbekannt
Status heute     : unbekannt





Verbindung nach Deutschland




  • Übergabestation 486L MEDCOM System und ET-A System
47°25'14.50"N/10°59'05.27"O - 2910 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code           : Unbekannt
Status                : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : Unbekannt
Feldberg (Schwarzwald)
  • Übergabestation 486L MEDCOM System und ET-A System
47°52'20.92"N/8°00'21.71"O - 1480 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code           : unbekannt
Status                : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : Unbekannt




Italien





  • Cima Gallina
46°56'41.02"N/11°29'50.04"O - 2655 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 120
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Cima Grappa
Position             : unbekannt
Höhe über GND : unbekannt
Site Code           : unbekannt
Status                : unbekannt
Status heute      : unbekannt
  • Cima Paganella
46°08'20.56"N/11°02'26.51"O - 2074 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 123
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : unbekannt



  • Coltano
43°39'25.11"N/10°24'16.34"O - 1 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          :  9L
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Martina Franca
40°40'29.87"N/17°15'53.48"O - 516 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code           : 7A
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Monte Cimone
44°11'36.87"N/10°42'00.15"O - 2142 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : MCE
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt



  • Monte Corna
45°22'46.45"N/10°31'55.15"O - 196 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : MCA
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Monte Limbara
40°51'25.65"N/9°10'12.69"O - 1214 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 4C
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Monte Nardello
38°09'08.75"N/15°51'54.79"O - 1801 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 6E
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt



  • Monte Vergine
40°56'21.00"N/14°43'07.25"O - 1496 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 5F
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : Renaturierte Liegenschaft
Padua
45°18'55.92"N/11°41'26.48"O - 529 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : Bunker Monte Venda
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : Aufgegebene Nutzung
  • Savona
44°14'54.17"N/8°16'42.43"O - 1012 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 56
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt



  • Sigonella Air Base
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : unbekannt
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : Militär Terrain





Spanien




  • Gorramendi
43°12'34.77"N/1°26'44.78"O - 1059 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 163
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : unbekannt
  • Guardamar
38°04'31.92"N/0°40'07.21"O - 71 m.üNN
Höhe über GND : 370 m.
Site Code          : 33
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : Militär Terrain
  • Humosa
40°29'58.21"N/3°15'14.61"O - 892 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 1A (HUM)
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : unbekannt



  • Inogès
41°22'17.67"N/1°29'50.46"O - 1385 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 21
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Menorca
39°59'50.00"N/04°00'18.69"O - 257 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 3B
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • San Pablo
37°25'32.95"N/05°52'37.00"O - 30 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 108
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : Flughafen Sevilla; gesicherte Liegenschaft.



  • Puig Major (Mallorca)
39°48'33.04"N/02°47'47.88"O - 1.883 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 3H
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : Militär Terrain (Sperrgebiet)





Griechenland





  • Levkas
38°44'04.88"N/20°38'31.11"O - 932 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 14B
Status               : unbekannt
Status heute     : unbekannt
  • Mount Edheri
35°18'51.91"N/25°19'20.03"O - 173 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 24D
Status               : unbekannt
Status heute     : unbekannt
  • Mount Pateras
38°03'56.49"N/23°22'32.37"O - 771 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 15H
Status               : unbekannt
Status heute     : unbekannt



Türkei




  • Adana
36°40'02.54"N/35"21'55.14"O - 4 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 129
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Balikesir
39°36'56.12"N/27°54'20.29"O - 133 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code           : 32
Status                : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : unbekannt
  • Elmadağ
40°02'36.91"N/33°14'24.64"O - 1817 m.üNN (Position nicht geklärt)
Höhe über GND : unbekannt
Site Code           : 142
Status                : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : unbekannt



  • Malatya
38°20'58.94"N/37°47'39.80"O - 2089 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 105
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Şahin Tepesi
40°28'30.24"N/29°12'28.08"O - 865 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 30G
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Samsun
41°11'12.77"N/36°09'48.11"O - 831 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 137
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt



  • Sinop
42°01'44.28"N/35°10'27.88"O - 201 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 121
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt
  • Yamanlar
38°33'04.18"N/27°09'30.12"O - 997 m.üNN
Höhe über GND : unbekannt
Site Code          : 16D
Status               : Aufgegebene Nutzung
Status heute     : unbekannt




_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen
Die Entstehung von dem "486L MEDCOM System"
"Das Mittelmeer-Kommunikationssystem 486L MEDCOM (Mediterranean Communications System)
mit Info "Big Rally 1" und "Big Rally 2"

Ein Netzwerk der US Navy, das die europäische Mittelmeerküste von San Pablo, Spanien im Westen bis Adana AFB, Türkei im Osten, mit Hauptsitz in Ringstead in Surrey, England, abdeckt.

Von Ost nach West über das Mittelmeer. Von Spanien bis zum Schwarzen Meer, durch Italien, Griechenland kommuniziert im Norden mit den mitteleuropäischen Breitbandnetzen und im Süden mit dem allgegenwärtigen 490L AUTOVON. (Automatische Sprachnetz der Defense Communications System)

Das Netzwerk 486L Mediterranean Communications System (MEDCOM) wurde am 5. Oktober 1966 in Martina Franca von der United States Air Force in Betrieb genommen und sollte ein Troposcatter-Backbone schaffen, das Spanien mit dem Nahen Osten, mit über hundert Tropo und L.O.S. Stationen von der Iberischen Halbinsel über Italien (Sizilien, Sardinien, Kalabrien, Kampanien, Toskana und Ligurien), Griechenland, Kreta und die Türkei verbindet. Der erste Auftragnehmer war die Federal Electric Corp. im Auftrag der European-African-Middle Eastern Communications Area (EAME) des Air Forces Communications Service (AFCS).

Das geplante Netzwerk sollte sich über etwa sechstausend Meilen erstrecken und von Troposcatter-, L.O.S.-, Mikrowellen- und Festnetzverbindungen abgedeckt werden, die für mehrere Übertragungen in Sprache, Fernschreiben, Fax und Daten verwendet werden. Es war geplant, mit dem US-amerikanischen 490L AUTOVON-System (Automatic Voice Network of the Defense Communications System) verbunden zu werden, das es ihm ermöglichen würde, das gesamte weltweite Militärnetz direkt zu erreichen.

Das Netzwerk 486L MEDCOM wird oft fälschlicherweise als "Big Rallye" genannt. In der Realität wurde dieser Name in den italienischen Netzwerken des Netzwerks und auf den Link zum Osten derselben in Richtung der Türkei zugewiesen, während die Abkürzung BR2 (Big Rallye 2) die temporäre identifizierte Routen des Netzwerks, normalerweise von mobilen Einrichtungen betrieben wurden, das den unmittelbaren Bedürfnissen der US-Verbindungen der Luftkräfte, wie die später entfernte Verbindung zwischen Athen und Rom (Tolfa). Es gab BR2-Routen in Griechenland, Italien und Zentralspanien.

Das Netzwerk durch Norditalien (Strecke nördlich von Coltano) wurde mit dem ET-A-European Tropospheric Scatter-Army System verbunden; über die U.S. Station auf dem Feldberg und von hier erweitert mit Tropo und L.O.S. in Deutschland, Frankreich, Belgien und England.

Das Netz begann im Westen in Spanien in Los Santos de la Humosa (1A) und Guardamar del Segura (33), in Richtung Mallorca (3H), Menorca (3B), Monte Limbara (4C) auf Sardinien. Der sardische Station war sehr wichtig, da er der Knotenpunkt der Strecke war, die nach Süden in Richtung Monte Vergine (5F) - Avellino und nach Osten nach Coltano (9L) Pisa, dann nach Norden auf dem ET-A-Netz führte.

Von Monte Vergine (5F) führte das Netz in Troposcatter in Richtung Sizilien durch den Fuß des Monte Nardello (6E) in Kalabrien, während der andere Arm in Richtung Martina Franca (7A), Insel Lefkada (Griechenland), Athen führte und sich von hier aus in drei Abschnitte in Richtung Norden teilte Griechenland, Türkei (mit einem sehr weit verbreiteten Tropo-Netzwerk im gesamten Gebiet, insbesondere entlang der Schwarzmeerküste) und Kreta.

Dank des Berichts unseres Freundes Xavier Segura i Riu bieten wir den Lesern einen Überblick über die weiteren Strecken des Netzes und erinnern insbesondere an die italienischen in L.O.S. die abwechselnd mit dem Hauptnetz von Troposcatter in Deutschland ankamen. Durch Ligurien, von Coltano (9L) aus fuhr der 486L auch in L.O.S  zur Station Monte Cimone und von dort in Richtung Venetien, wo er in die unzähligen Benutzerzentren in der Umgebung (Ghedi Air Base, Aviano Air Base, Vicenza Air Base usw.) einsortiert wurde. Die Strecke führte dann weiter in Richtung Brennerpass zu der L.O.S. Station Cima Paganella, übersprang Österreich vollständig und erreichte die U.S. Station auf der Zugspitze. (Übergabestation 486L MEDCOM /ET-A System)

Die Zugänge auf deutschem Boden waren somit zwei; von der Troposcatter Station aus Ligurien (Savona (56)) gerichtet auf den Schwarzwald zu der U.S. Station Feldberg  (Übergabestation 486L MEDCOM /ET-A System) und der L.O.S. Verbindung von der Station Cima Gallina (120) zu der U.S. Station auf der Zugspitze. (Übergabestation 486L MEDCOM /ET-A System)
In Spanien setzte sich das Netz an der Straße von Gibraltar an und überquerte es und kam in afrikanischem Land an, während er im Norden in den Norden ankam, wodurch er die französischen Atlantikküste in England kennzeichne.

Das ACE-High-Netzwerk verwendete, wie das 486L MEDCOM Netzwerk, Tropto Scatter Produkte der Firma REL, mit Breitbandemission und Leistungen je nach Route zwischen 1 und 10 kW. Die Frequenzen waren im gleichen Bereich wie die des N.A.T.O.-Systems. (600-1000 MHz) Mit dem niedrigen UHF-Bereich (400 MHz) in Meereswege, die einem größeren Fading unterliegen.

Die Station Monte Limbara (4C) (1200 Meter über dem Meeresspiegel, 40 ° 51'26 "N - 9 ° 10'11" E) in der Nähe von Olbia und in der Nähe von Tempio Pausania, ist verlassen, aber noch vorhanden, repräsentiert ein typisches Grundbeispiel für das 486L MEDCOM System. Es ist eine Troposcatter-Drei-Richtungsstation in Richtung und von Mallorca (Entfernung über das Meer von ca. 430 km), bis von Culturan (über das Meer von ca. 330 km) und auf und von Meccoliano, Monte Vergine (5F) ( Av), befasst es sich mit ca. 468 km. Die Station besteht aus drei Paaren von Mosaikparaboloids auf metallischen Cèntina, parallel (kein gemeinsamer Fokus) und LED-Beleuchtung. Das System tätig in Viererstellungsvielfalt (zwei Antennen, zwei Sender und vier Empfänger für alle Informationen)." [3]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Link Seiten, sonstige Publikationen
Thema, 486L MEDCOM System [3]
Autor  - Webmaster IK4MGV, 12.01.2012
Quelle - Monte del Giogo
URL    - 486L MEDCOM System
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] 486L MEDCOM System von Monte Giogo
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü