Meßstetten, Bunker "Martin" - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kommandostände, Control Center, Flugabwehr > Control Center, CRC > Deutschland > Meßstetten, Bunker "Martin"
Kommandostände (Gefechtsstand, Control Center CRC und CAOC, Luftabwehr Flab-FlaRak, NADGE) in Europa

Kommandostände (CRC)
  • Meßstetten
  • Meßstetten, im Bunker "Martin"
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
  • CRC in der verbunkerten Kampfführungsanlage "Martin"
CRC              : Meßstetten -  Control and Reporting Center  
CAOC 4         : Combined Air Operations Center
Site Code      : Martin
Callsign        : Sweet Apple
Status          : Aufgegebene Nutzung
Status heute  : Militär Terrain
Ansicht         : Messstetten, Gebäudeeinheit an dem Bunker "Martin", 2015 (3)
Weitere Nutzung der Liegenschaft durch:
Meßstetten
Bunker Martin
(CAOC)
Meßstetten
CAOC 4
U.S. Air Force Site

MeßstettenU.S. Air Force 7304th Command and Control Flight
___________________________________________________________________________________________________________________________________
Übersichtspläne - Bezeichnungen - Transmitterverbindungen
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
NATO Bunker, Kommandostände - Linienplan
Bunker "Martin" - Meßstetten > Verbindung in das nationale Fernmeldenetz - Cable Line
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bunker "Martin" - Meßstetten > Luftraumüberwachung - Cable Line
Entfernung zwischen den Stationen - 3,2 Km
Bunker "Martin" - Meßstetten > Funkempfangsstelle - Rx Site - Cable Line
Entfernung zwischen den Stationen - 2,6 Km
Bunker "Martin" - Meßstetten > Funksendestelle - Tx Site - Cable Line
Entfernung zwischen den Stationen - 1,6 Km
Bunker "Martin" - Meßstetten > Meßstetten, Zollernalb Kaserne - Cable Line
Entfernung zwischen den Stationen - 2,8 Km
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, Meßstetten [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Auf dem Weichenwang wird eine Radaranlage als Abgesetzter Technischer Zug 249, der dem Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück unterstellt ist, betrieben. In der Zollernalb-Kaserne, welche ab 1960 erbaut wurde, waren von 1963 bis 2014 verschiedene Einheiten der Luftwaffe und des Heeres stationiert. Von 2014 bis 2017 wurden Teile der Zollernalb-Kaserne als Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge genutzt. Im Januar 2021 wird aufgrund der COVID-19-Pandemie das Kreisimpfzentrum auf dem Gelände untergebracht. Im Rahmen der Konversion soll der Interkommunale Gewerbe- und Industriepark Zollernalb gemeinsam mit den Städten Albstadt und Balingen sowie den Gemeinden Nusplingen und Obernheim entstehen. Auf dem Truppenübungsplatz Heuberg, welcher direkt an Meßstetten angrenzt, befinden sich zahlreiche Übungseinrichtungen wie Siedlungen, Schießbahnen, Sprengplätze und ein Übungsbahnhof. Die Anlagen werden auch von Polizei, Feuerwehr, DRK und Zoll genutzt. Des Weiteren befinden sich innerhalb des Truppenübungsplatzes drei verbunkerte Bauwerke. Das größte dieser drei Bauwerke, welches als Bunker Martin bekannt ist, diente der Bundeswehr bis 2013 zur Luftraumüberwachung im Rahmen des Einsatzführungsdienstes der Luftwaffe. Bis 2008 war dort zudem das Combined Air Operations Centre 4 der NATO zur Führung von Luftstreitkräften stationiert." [3]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Thema, Truppenübungsplatz Heuberg [4]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Der Truppenübungsplatz besitzt eine für den Naturschutz außerordentlich wichtige landschaftsökologische Substanz. Seine Fläche gliedert sich in 40 Prozent Waldflächen und 60 Prozent offene Wiesenflächen, zum Teil mit Wacholderheide durchsetzt. Sie ist geprägt durch die traditionelle Wanderschäferei. So konnten sich auf dem Truppenübungsplatz die typischen Kulturlandschaften der vergangenen Jahrhunderte halten bzw. ausbreiten. Mit dem Kleinen Hohlen Fels und dem Großen Hohlen Fels (beide Gemarkung Meßstetten) befinden sich auf dem Truppenübungsplatz Naturdenkmäler. In der kargen, weitgehend baumlosen und naturbelassenen Landschaft liegen die für Schießübungen abgestellten Panzerwracks verstreut. Auf den Anhöhen sind alte Bunker, oder das, was nach dem Beschuss noch von ihnen übrig ist, zu sehen. Da der Truppenübungsplatz durch seine fast hundertjährige militärische Nutzung zu weiten Teilen mit Munition und Munitionsteilen belastet ist, ist das Betreten und Befahren lebensgefährlich und daher für Zivilpersonen verboten." [4]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
heute (1)

2019, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
2020, Zufahrt zu der Liegenschaft.
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(3) Liegenschaft, 2015
(3) Quellenschutz, ID 366_01
(4) Wikipedia, Zufahrt Heuberg, 2020
Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Meßstetten
[4] Wikipedia, Truppenübungsplatz Heuberg
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü