Ghedi, Atomwaffenlager - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstige Objekte > Militärische Objekte > Italien > Munitionslager, Sonderwaffenlager
Sonstige Objekte in Italien

Militärische Objekte (Munitionslager)
  • Ghedi
  • Atomwaffenlager
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
  • Ghedi (Atomwaffenlager)
Site Code     : unbekannt
Status          : Air Base, militärisch genutzt
Status heute : Militärischer Sicherheitsbereich
Ansicht         : Liegenschaft,  2008
Weitere Nutzung der Liegenschaft durch:
(Loc. nationales NATO System)
Ghedi
Ghedi, Air Base
U.S. Air ForceGhedi7402nd Munitions Support Squadron
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Übersichtspläne - Bezeichnungen
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bilddokumentationen, 2008
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bilddokumentationen, 2011 (1)
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibungen

Link Seiten, Wikipedia
Thema, Ghedi [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia
"Bei Ghedi befindet sich der Militärflugplatz Ghedi der italienischen Luftwaffe. Der drei Kilometer weiter im Osten gelegene, inzwischen zivile Flughafen Brescia-Montichiari bildete mit dem Flugplatz von Ghedi lange Zeit eine der größten militärischen Einrichtungen Italiens. In Ghedi ist ein Tornado-Geschwader stationiert, das im Rahmen der so genannten nuklearen Teilhabe amerikanische Atombomben einsetzen kann. Diese Bomben werden bei Ghedi in Bunkeranlagen gelagert." [3]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Thema, Militärflugplatz Ghedi [4]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
ULR    - Wikipedia
"Der Militärflugplatz Ghedi bildete mit dem benachbarten Flugplatz Montichiari lange Zeit einen sehr großen, räumlich zusammenhängenden Militärstützpunkt. Auch nach der Teilung der beiden Flugplätze bleibt Ghedi eine der größten und wichtigsten Einrichtungen der italienischen Luftwaffe. Nördlich und östlich der knapp drei Kilometer langen Start- und Landebahn befinden sich militärische Anlagen mit Abstellflächen und geschützten Flugzeugunterständen. Ghedi ist an das Northern Italy Pipeline System angeschlossen.

Auf dem Flugplatz ist das 6. Geschwader (6º Stormo) der italienischen Luftwaffe stationiert. Es verfügt neben verschiedenen Unterstützungseinheiten über drei fliegende Staffeln (102º, 154º, 155º Gruppo), die mit Kampfflugzeugen vom Typ Panavia Tornado ausgestattet sind. Die Tornados können im Rahmen der nuklearen Teilhabe amerikanische B61-Atombomben einsetzen, welche am Nordrand des Flugplatzes in unterirdischen Bunkeranlagen gelagert werden. Der Flugplatz ist nach dem Militärpiloten Luigi Olivari benannt, der 1917 ums Leben kam." [4]


_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

die Geschichte

"Atomwaffenlagerungsdepot, betrieben von der italienischen Luftwaffe
In Übereinstimmung mit einem internationalen "Nucelar-Sharing-Abkommen" zwischen einigen NATO-Mitgliedern (jedoch möglicherweise in einem Verstoß gegen den von Italien unterzeichneten Nicht-Verbreitung von Italiens) in diesen Depots, werden in diesen Depots verlängert, um etwa 40 Kerngravity-Bomben, Typen "B-61 A" zu lagern, ". Die Waffen sind wahrscheinlich nicht aktiv. Sie sind wahrscheinlich unter der Sorgerecht der 831. Armee-Brigade, aber tatsächlich, um von italienischen Piloten genutzt zu werden. Sie können nur von italienischen Tornados betrieben werden." [1]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

"Ghedi (Atomwaffenlagerung in einem doppelt eingezäunter Bereich.)

Es gibt 22 Schutzflugzeugunterstände (PAS) auf der GHEDI-Basis, von denen 11 mit WS3-Gewölbe für Atomwaffenspeicher ausgestattet sind. Die Gewölbe, die eine maximale Kapazität von 44 Waffen aufweisen, wurden 1997 fertiggestellt. Zuvor wurden Atomwaffen in der Waffenlagerfläche aufbewahrt. Die Basis läße 40 B61 Kernbomben für die Lieferung durch italienische Tornados vom 102. und 154. Staffel der 6. Stormo-Flügel." [1]
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

heute (1)

Die militärische Nutzung der Liegenschaft wurde vollständig beendet.(Weiterhin Militär Terrain)

2021, Das Gelände der Liegenschaft, ist unter Google Earth erkennbar.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2008, Zufahrt zu der Liegenschaft.
___________________________________________________________________________________________________________________________________       
Bild - Quellenangaben
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street

Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, Ghedi
[4] Wikipedia, Ghedi Air Base
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü