Info Seite, AFNORTH - ACE-High-Journal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ACE-High System > Bereich, AFNORTH > Norwegen
ACE-High System, (das System...) von 1958 bis 1995 (1) (2)
  • ACE-High System (Allied Command Europe Tropospheric Forward Scatter Communications Systems)
  • AFNORTH - Armed Forces Northern Europe / Allierte Streitkräfte Nordeuropa - HQ Kolsaas
  • Info Seite, ACE-High System, (das System...)
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
(5) aktive NATO-Liegenschaft, ACE-High Station Kristiansand, 1981, by Jørn Christiansen
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Norwegen

Bodø (Brevik)
67°10'21.76"N/15°01'29.94"O - 802 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Scatter, Höhe 20 m.
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code              : (ND) NKLZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute        : Renaturierte Liegenschaft
Kletkov
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Position                : unbekannt
Site Code             : (nda) NVAZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute       : unbekannt
Høggumpen
69°03'32.85"N/18°00'05.13"O - 1011 m.üNN
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code              : (nca) NHGZ
Status                   : Aufgegebene Nutzung
Status heute         : unbekannt



Kolsås
59°55'07.80"N/10°30.58'10"O - 330 m.üNN
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code             : (nga) NKOZ
Status                 : Aufgegebene Nutzung
Status heute       : unbekannt
Birkedal
58°27'13.58"N/8°27'41.86"O - 324 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Scatter, Höhe 20 m.
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code            : (NH) NSMZ
Status                 : Aufgegebene Nutzung
Status heute       : Renaturierte Liegenschaft
Vikedal
59°31'40.46"N/5°54'12.25"O- 792 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Scatter, Höhe 20 m.
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code             : (NJ) NLYZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute        : rekultiviertes Gelände



Mågerø
59°09'22.44"N/10°26'19.01"O - 14 m.üNN
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code            :  (ngb) NVEZ
Status                : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : Militär Terrain
Mosjøen
65°52'41.91"N/13°18'13.62"O - 626 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Krupp Scatter 1, Höhe 20 m.
Antennen ü. GDN  : Scatter 2, Höhe unbekannt
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code             : (NE) NMOZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute        : Renaturierte Liegenschaft
Loerenfallet
60°03'34.12"N/11°16'09.20"O - 237 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Scatter, Höhe 20 m.
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code             : (NG) NSOZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute        : Renaturierte Liegenschaft



Senja
69°03'32.85"N/18°00'05.13"O - 1011 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Scatter, Höhe unbekannt
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code            : (NC) NSEZ
Status                : Aufgegebene Nutzung
Status heute      : unbekannt
Enebakk
59°46.48'36"N/11°00'13.59"O - 475 m.üNN
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code             : (ngx) NSVZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute       : Unbekannte Nutzung
Selbu
63°18'39.92"N/10°56'15.71"O - 695 m.üNN
Antennen ü. GDN  : Scatter, Höhe 20 m. (Kennedy OH Antennen ?)
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code             : (NF) NSBZ
Status                  : Aufgegebene Nutzung
Status heute        : Renaturierte Liegenschaft



Ugla
63°25'15.27"N/10°15'06.65"O - 552 m.üNN
Antennen ü. GDN  : L.o.S. Tower, Höhe unbekannt
Site Code             : (nfa) NGRZ
Status                 : Aufgegebene Nutzung
Status heute       : unbekannt







Codierung [Z] für das ACE-High System
Allied Command Europe
Tropospheric Forward Scatter Communication System
Troposphären- und Richtfunk gestütztes System.



Beispiel:
NMOZ - Station Mosjöen - Norway
N        - N (Norway)
MO      - Station Mosjöen
Z        - ACE-High System


______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Die Entstehung von "AFNORTH"
Alliierte Streitkräfte Nordeuropa (engl. Allied Forces Northern Europe; AFNORTH)
"Die Allied Forces Northern Europe (AFNORTH; deutsch Alliierte Streitkräfte Nordeuropa) war ein Kommandobereich der NATO für Nordeuropa mit dem Hauptquartier in Oslo und von 1954 bis 1994 in Kolsås bei Bærum, Norwegen. AFNORTH wurde 1952 aufgestellt. Nach dem Ende des Kalten Kriegs wurde AFNORTH 1994 in den neuen Kommandobereich Allied Forces Northwestern Europe (Alliierte Streitkräfte Europa Nordwest; AFNORTHWEST) integriert. Zum Verantwortungsbereich (area of responsibility) von Allied Forces Northern Europe gehörten die Staaten Dänemark und Norwegen, sowie die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Außerdem gehörten hierzu die Bereiche Nordsee, Skagerrak, Kattegat und die Ostsee mit Belten und Sund. Die Befehlshaber waren zuletzt Offiziere im Rang eines Generals oder Admirals aus dem Vereinigten Königreich. Mit dem Akronym AFNORTH wurde von 2000 bis 2004 eine Kommandobehörde der NATO bezeichnet, das Regional Command Allied Forces North Europe, dem späteren Allied Joint Force Command Brunssum." [4]
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beschreibungen
Link Seiten, Wikipedia
Thema, NATO-Kommandostruktur [3]
Autor  - Wikipedia
Quelle - Wikipedia
URL    - Wikipedia
"Gegen Ende des Kalten Krieges bestand folgende Kommandostruktur:

Alliierter Kommandobereich Europa (engl. Allied Command Europe; ACE)
Allied Command Europe Mobile Forces (AMF)
RAF Strike Command
NATO-Frühwarnflotte
Alliierte Streitkräfte Nordeuropa (engl. Allied Forces Northern Europe; AFNORTH)
Alliierte Streitkräfte Mitteleuropa (engl. Allied Forces Central Europe; AFCENT)
Alliierte Streitkräfte Südeuropa (engl. Allied Forces South Europe; AFSOUTH)
Alliierter Kommandobereich Atlantik (engl. Allied Command Atlantic; ACLANT) und
Alliierter Kommandobereich Ärmelkanal (engl. Allied Command Channel; ACCHAN)" [3]
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Link Seiten, sonstige Publikationen

Thema, Schließung des "ACE-HIGH" System in der AFNORTH Region.
Autor     - Kaere N.Hansen
Quelle    - AFNORTH Magazin 02/1992 [5]
Hinweis  - Der Bericht ist noch nicht von dem Autor zur Veröffentlichung freigegeben.
"Closure of the „ACE-HIGH“ System in AFNORTH- the end of a more than thirty years long epoch.
Since NATO was born in 1949, the Allied Command Europe and its Headquarter SHAPE has constantly worked for improving the telecommunications facilities in the terrain of its member nations.This was done largely by expanding and developing the existing  networks under control of the various telephone and telegraph administrations.However, the need for an integrated military-controlled  communication system of high and uniform standard, immediately and always available to the military forces, to connect the main operational centres and to serve the radar outposts dispersed throughout the European NATO countries, commenced with a scheme approved in august 1956"
.[5]

"Schließung des "ACE-HIGH" System in der AFNORTH Region.Das Ende einer mehr als 30 Jahre langen Epoche.
Die NATO wurde im Jahr 1949 gegründet; das Allied Command Europe (ACE) mit seinen Hauptquartier, dem Supreme Headquarters Allied Powers Europe „SHAPE“, war u.a. für die Verbesserung der Telekommunikation - Einrichtungen in den Ländern der NATO - Mitgliedsstaaten zuständig.Dies wurde vor allem durch den Ausbau und die Entwicklung der bereits bestehenden Netzwerke unter der Kontrolle der verschiedenen nationalen Telefon und Telegraf Verwaltungen realisiert.
Allerdings erforderte dieses die Notwendigkeit eines integrierten von dem Militär kontrollierten Kommunikationssystem, mit einem hohen technischen und einheitlichen Standard (Abhörsicherheit und Verschlüsselung der Informationen), der sofort und immer für die Streitkräfte zur Verfügung steht, um die wichtigsten operativen Zentren (regionale Hauptquartiere), die Radar - Außenposten zu verbinden, welche verstreut in den verschiedenen europäischen NATO-Ländern installiert waren. Im August 1956 wurden hierzu die geprüften Standard Richtlinien und somit ein einheitlicher Standard erstellt." [5]
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
eine schöne Erinnerung ...
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________                        
Bild - Quellenangaben
(PA) Privates Archiv
(1) Geographische Ansicht
(1) Google Earth, Google Street
(2) Wikipedia, Coat of arms of Allied Forces Northern Europe
(3) Station Codes and Network Routes
(3) NATO Linienplan, 1959
(4) Geographic Locations of the NICS
(4) NATO Linienplan, 1976
(5) aktive NATO-Liegenschaft, 1981
(5) by Jørn Christiansen
(6) Quellenschutz, ID 201_03
Text - Quellenangaben
[1] Wikimapia.org / Militär
[1] Wikimapia
[2] Wikipedia, Logo
[3] Wikipedia, NATO-Kommandostruktur
[4] Wikipedia, Allied Forces Northern Europe
[5] AFNORTH Magazine 02/1992 by Kaere N.Hansen
[6] ein Gedicht
[6] Quellenschutz, ID 5003_01
"ace-high-journal.de" - alle Rechte bei Gerrit Padberg - Online seit 01.01.2009
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü